Geschichte

Die 50er Jahre

Gründungsjahr - 1959

Gründerzeit

Die Anregung, in Scheeßel einen Angelsportverein zu gründen, gab Herr Heinrich Meyer, genannt Hollandmeyer.

Am 9. September 1959 wurde durch Willy Heuser aus Scheeßel zur Gründung eines Angelvereins aufgerufen. Anwesend waren 9 Sportfreunde sowie der 1. Vorsitzende Willy Fandrey vom Angelsportverein Wümme e.V. Rotenburg. Bei dieser Zusammenkunft wurde über die Gründung eines Angelvereins in Scheeßel, mit allen Rechten und Pflichten, gesprochen.

Eine Einladung erfolgte am 30. September 1959 an alle interessierten Angler in Scheeßel. Die Versammlung war um 20.00 Uhr in Thiemanns Hotel einberufen. Von den anwesenden Anglern erklärten 25 ihren Eintritt in den Verein. So wurde um 21.00 Uhr ein Vorstand gewählt und der Angelsportverein Scheeßel aus der Taufe gehoben.

Die 60er Jahre

Siegerehrung Castingturnier 1968

Durch Verhandlungen mit den Fischereiberechtigten der Wümme konnte am 5. August 1960 ein Pachtvertrag abgeschlossen werden. Der Pachtzins war auf dem Bauernmahl (Dreikönigstag) eines jeden Jahres zu entrichten.

Nach der Gründung einer Jugendgruppe im Dezember 1960 wurde Hans-Hermann Meyer aus Scheeßel das erste jugendliche Mitglied.

Im Januar 1961 zählte der Verein bereits 54 Mitglieder.

Die Aufnahme in den Bremer Sportfischerverband e.V. erfolgte am 16. Februar 1962.

Nun wurde der Beschluß gefasst, im Verein Turniersport zu betreiben. Das Amt des Turnierwartes übernahm Norbert Klein. Die Eintragung in das Vereinsregister am 19. Januar 1963 und der Beitritt zum Verband Deutscher Sportfischer (VDSF) am 1. März folgten.

Ausgerichtete Großveranstaltungen des ASV:

  • Europameisterschaft-Qualifikation – Eichenring
  • Bremer Sportfischerverband e.V.: Jugendlager auf dem Schützenhof in Scheeßel 1966/68; Landesmeisterschaften im Turniersport (Casting) in den Jahren 1965, ’66, ’67, ’69 und 1970
  • Landessportfischerverband Niedersachsen e.V.: Niedersachsenmeisterschaft im Castingsport 1984
  • Die Vorstandswahlen am 16. Januar 1961 ergaben:
  • 1. Vorsitzender Richard Wahlers
  • 2. Vorsitzender Friedrich Behrens
  • Kassierer Adolf Pajunk
  • Schriftführer Norbert Klein
  • Jugendwart Wilhelm Viets
  • Sportwart Gerhard Viets
  • Gewässerwart Erwin Häling

Die 70er Jahre

Bau der Viehdammteiche

26 Morgen am Viehdamm

Höhepunkt der Vereinsgeschichte war der Kauf eines Grundstückes von ca. 26 Morgen. In unzähligen und zähen Verhandlungen mit Grundstückseigentümern und Behörden erreichte der damalige 1. Vorsitzende Richard Wahlers die Genehmigung zum Bau von Angelteichen am Viehdamm.

Die 80er Jahre


Ein Vereinsheim für die Angler

Ein Heim für die Angler

1985 wurde mit dem Bau eines Anglerheims an der Anlage am Viehdamm begonnen; 1986 wurde es nach vielen ehrenamtlichen Stunden seiner Bestimmung übergeben. Das Anglerheim besitzt einen Schulungsraum sowie einen Wirtschaftstrakt für Geräte zur Erhaltung und Pflege der Anlage.

Keine Kommentare vorhanden.

Erstelle eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.